Kategorie-Archiv: Einsätze

02 – THL – PKW Überschlag

Einsatz für die Feuerwehr Röhrmoos am 21.01.2018 um 06.02 Uhr.
Meldung: THL – Verkehrsunfall PKW Überschlag Verbindungsstrasse Großinzemoos Richtung Indersdorf kurz vor Strassbach.
Ein PKW kam von der Straße ab und überschlug sich, die Person konnte sich glücklicherweise selbst aus dem PKW befreien.
Die eingesetzten Einsatzkräfte unterstützten bei der Absicherung der Einsatzstelle und der Verkehrsabsicherung.
Im Einsatz war Röhrmoos 40/1, 56/1 und 11/1.

01 – THL – Baum über Fahrbahn

Einsatz für die Feuerwehr Röhrmoos am 18.01.2018 um 14.22 Uhr.
Meldung: THL – Baum über Fahrbahn Verbindungsstrasse Riedenzhofen Richtung Vierkirchen. Das Sturmtief Friederike hinterließ auch in Röhrmoos vereinzelte Spuren.
Kein Eingreifen der Feuerwehr, da der Baum bereits vom Bauhof Röhrmoos beseitigt wurde.
Im Einsatz war Röhrmoos 56/1.

52 – THL – Ölspur

Einsatz für die Feuerwehr Röhrmoos am 26.11.2017 um 15.17 Uhr.
Meldung: THL 1 – Ölspur in Röhrmoos.
Wir wurden aufgrund einer Dieselspur durch eine Polizeistreife angefordert.
Nach weiterer Erkundung durch Röhrmoos 11/1 stellte sich heraus, dass die Dieselspur weiter in Richtung Unterweilbach und sogar bis nach Hebertshausen weiter ging.
Aufgrund dessen wurden die Feuerwehren Unterweilbach und Hebertshausen nachgefordert.
Im Einsatz war Röhrmoos 11/1 und 56/1, Freiwillige Feuerwehr Hebertshausen und die Feuerwehr Unterweilbach.

51 – THL – Verkehrsabsicherung

Einsatz für die Feuerwehr Röhrmoos am 11.11.2017 und 13.11.2017 um 17.00 Uhr.
Meldung: THL – Verkehrsabsicherung St. Martins Umzug in Röhrmoos.
Ein erfreuliches Einsatzstichwort diesmal: Ich geh mit meiner Laterne – die Einsatzkräfte sicherten den St. Martins Umzug ab und wurden dabei von strahlenden Kinderaugen bewundert.
Im Einsatz war Röhrmoos 11/1 und 56/1.

50 – THL – Unterstützung Polizei

Einsatz für die Feuerwehr Röhrmoos am 17.10.2017 um 16.59 Uhr.
Meldung: THL klein in Röhrmoos

Auf Anforderung der Polizei wurden wir zur Unterstützung alarmiert.
Vor Ort stellte sich heraus, dass sich in einem Treppenhaus eines Wohn- und Geschäftshauses eine junge Wildsau verirrt hatte. Um eine Gefährdung des Verkrehrs und vorbeilaufender Passanten bei einem Fluchtversuch der Wildsau zu vermeiden sperrten wir kurzfristig die naheliegende Straße.

Nach ca. einer Stunde waren wir wieder zurück im Gerätehaus.

Im Einsatz waren Röhrmoos 40/1 und 11/1.